Rheinland-Pfalz http://gruene-rlp.de Der Landesverband Rheinland-Pfalz von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN stellt sich vor. gruene-rlp.de_tt_news176606 GRÜNER Wahlmarathon: Auf ein Bier mit Özdemir! http://gruene-rlp.de/startseite/volltext-startseite/article/gruener_wahlmarathon_auf_ein_bier_mit_oezdemir/ http://gruene-rlp.de/startseite/volltext-startseite/article/gruener_wahlmarathon_auf_ein_bier_mit_oezdemir/ [PM 85/2017] Die Spitzenkandidaten Katrin Göring-Eckardt und Cem Özdemir starten im Endspurt zur... [PM 85/2017] Die Spitzenkandidaten Katrin Göring-Eckardt und Cem Özdemir starten im Endspurt zur Bundestagswahl den GRÜNEN Wahlmarathon. Er führt sie in 42 Stunden in 16 Bundesländer. An den letzten beiden Tagen vor der Wahl wollen Katrin Göring-Eckardt und Cem Özdemir auf 16 Veranstaltungen nochmal für ein starkes GRÜNES Ergebnis bei der Bundestagswahl kämpfen - für Umwelt und Gerechtigkeit und gegen einen Rechtsruck in Deutschland.

Der GRÜNE Wahlmarathon führt Cem Özdemir auch nach Rheinland-Pfalz. Dort wird er an seinem letzten Tourstopp am 23.09.2017 im Mainzer Hintz & Kuntz (Liebfrauenplatz) ab ca. 18:30 Uhr nach einem kurzen Statement hinterm Tresen stehen und gemeinsam mit der rheinland-pfälzischen Spitzenkandidatin Tabea Rößner Bier zapfen.

Der GRÜNE Wahlmarathon wird ab 22. September 2017, 7.00 Uhr ununterbrochen auf www.gruene.de/live zu sehen sein.

]]>
Thu, 21 Sep 2017 11:42:00 +0200
gruene-rlp.de_tt_news176603 Wahlaufruf: ZWEITSTIMME GRÜN! http://gruene-rlp.de/startseite/volltext-startseite/article/wahlaufruf_zweitstimme_gruen/ http://gruene-rlp.de/startseite/volltext-startseite/article/wahlaufruf_zweitstimme_gruen/ [PM 84/2017] Die rheinland-pfälzische Bundestagsabgeordnete und GRÜNE Spitzenkandidatin zur... [PM 84/2017] Die rheinland-pfälzische Bundestagsabgeordnete und GRÜNE Spitzenkandidatin zur Bundestagswahl 2017, Tabea Rößner (BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN), ruft alle Wahlberechtigen auf, am 24. September wählen zu gehen und ihre Zweitstimme bei BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN zu machen. Sie erklärt:

„Ein Großteil der Wählerinnen und Wähler ist noch unentschlossen. Die Frage, wer den dritten Platz macht, steht viel stärker im Fokus als die K-Frage. Wir GRÜNE wollen ein zweistelliges Ergebnis und drittstärkste Kraft im nächsten Deutschen Bundestag werden. In den letzten Tagen vor der Wahl werden wir nochmal alles geben und die Menschen von GRÜNER Politik überzeugen.

GRÜN macht den Unterschied. Wir kämpfen für eine intakte Natur mit sauberem Wasser und einer innovativen Wirtschaft, für ein starkes Europa, für Menschlichkeit, Vielfalt und Selbstbestimmung - damit jede und jeder frei leben kann. Wir kämpfen für mehr soziale Gerechtigkeit und ein Land der gleichen Chancen für alle Kinder. Wir GRÜNE wollen das Zeitalter der emissionsfreien Autos einläuten. Ab dem Jahr 2030 sollen keine fossilen Verbrennungsmotoren neu zugelassen werden.

Wer die Grünen unterstützen will, der sollte uns am kommenden Sonntag die ZWEITSTIMME geben. Der dritte Platz ist entscheidend und gibt die Richtung der neuen Bundesregierung vor. Ich rufe alle Wählerinnen und Wähler auf, am Sonntag den GRÜNEN ihre Zweitstimme zu geben.“

]]>
Thu, 21 Sep 2017 11:40:00 +0200
gruene-rlp.de_tt_news176529 Ehe für alle: GRÜNE verlosen Hochzeitstorten http://gruene-rlp.de/startseite/volltext-startseite/article/ehe_fuer_alle_gruene_verlosen_hochzeitstorten/ http://gruene-rlp.de/startseite/volltext-startseite/article/ehe_fuer_alle_gruene_verlosen_hochzeitstorten/ [PM 82/2017] Spitzenkandidatin Tabea Rößner, Staatsministerin Anne Spiegel, die queerpolitische... [PM 82/2017] Spitzenkandidatin Tabea Rößner, Staatsministerin Anne Spiegel, die queerpolitische Sprecherin der GRÜNEN Landtagsfraktion Pia Schellhammer und die Landesvorsitzende Jutta Paulus verschenken Hochzeitstorten an gleichgeschlechtliche Paare in Rheinland-Pfalz. Dazu erklären sie:

„Endlich ist es so weit! Es ist ein Grund zum Feiern: Ab dem 1. Oktober dürfen gleichgeschlechtliche Paare in Deutschland den Bund fürs Leben eingehen. Dann tritt das Gesetz aus dem GRÜNEN rheinland-pfälzischen Familienministerium in Kraft. Damit hat ein jahrzehntelanger, gemeinsamer Kampf der Lesben- und Schwulenbewegung und von uns GRÜNEN endlich Erfolg.

Viele Paare in ganz Rheinland-Pfalz haben sehnsüchtig auf diesen Tag gewartet und haben nach dem Beschluss im Bundestag schnellstmöglich einen Termin bei ihrem Standesamt vereinbart. Wir möchten uns bei Ihnen für den gemeinsamen Kampf bedanken und die Hochzeitsfeier unterstützen. Als Zeichen des gemeinsamen Einsatzes für die Liebe möchten wir vier rheinland-pfälzische Hochzeitspaare mit einer Hochzeitstorte beschenken.“

Und so funktioniert es:
Interessierte Paare - unabhängig ob Umtragung einer eingetragenen Lebenspartnerschaft oder Eheschließung - können sich bis Dienstag, 26. September, bei der Landesgeschäftsstelle von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN unter hochzeitstorte(at)gruene-rlp.de bewerben. Die glücklichen GewinnerInnen der vier GRÜNEN Regenbogentorten werden anschließend zwischen allen InteressentInnen ausgelost und von uns informiert.

]]>
Tue, 19 Sep 2017 14:24:00 +0200
gruene-rlp.de_tt_news176256 Der Fall Nikoghosyan: Duldung während der Ausbildung ernst nehmen http://gruene-rlp.de/startseite/volltext-startseite/article/der_fall_nikoghosyan_duldung_waehrend_der_ausbildung_ernst_nehmen/ http://gruene-rlp.de/startseite/volltext-startseite/article/der_fall_nikoghosyan_duldung_waehrend_der_ausbildung_ernst_nehmen/ [PM 77/2017] Nach Berichten über den Abschiebefall von Marine Nikoghosyan, die wegen eines... [PM 77/2017] Nach Berichten über den Abschiebefall von Marine Nikoghosyan, die wegen eines Formfehlers während ihrer Ausbildung abgeschoben, erklärt die rheinland-pfälzische Bundestagsabgeordnete und Spitzenkandidatin zur Bundestagswahl 2017, Tabea Rößner (BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN):

„Es ist absurd, wenn wir Menschen, die hervorragend integriert sind und sich in einer Ausbildung befinden, wegen eines Formfehlers abschieben. Für die Menschen, die zu uns kommen, ist ein Job oder eine Ausbildung der beste Weg in unsere Gesellschaft. Unternehmen brauchen Gewissheit, dass Geduldete in ihrer Ausbildungszeit auch hier bleiben können. Marine Nikoghosyan hatte eine Ausbildung im Hotel- und Gastgewerbe, gerade dort werden händeringend Fachkräfte gesucht.

Mehrfach hat der DEHOGA-Präsident Gereon Haumann betont, dass Marine Nikoghosyan ein „Best-Practice-Beispiel“ für gelungene Integration ist und sich dafür ausgesprochen, sie schnellstmöglich zurückzuholen. Ich bin froh, dass das Integrationsministerium sich dafür einsetzt, dass Arbeitsmarktintegration funktionieren kann.“

]]>
Thu, 14 Sep 2017 08:27:00 +0200
gruene-rlp.de_tt_news176255 Under 2-Koalition: Klimaschutzziele endlich umsetzen http://gruene-rlp.de/startseite/volltext-startseite/article/under_2_koalition_klimaschutzziele_endlich_umsetzen/ http://gruene-rlp.de/startseite/volltext-startseite/article/under_2_koalition_klimaschutzziele_endlich_umsetzen/ [PM 76/2017] Anlässlich der heutigen Unterzeichnung der Beitrittserklärung der „Under... [PM 76/2017] Anlässlich der heutigen Unterzeichnung der Beitrittserklärung der „Under 2“-Klimaschutzkoalition für Rheinland-Pfalz erklärt Tabea Rößner, Bundestagsabgeordnete und Spitzenkandidatin der GRÜNEN Rheinland-Pfalz zur Bundestagswahl:

„Klimaschutz ist nichts anderes als der Schutz unserer Lebensgrundlagen. Meine Generation in politischer Verantwortung ist die erste, die die Folgen des Klimawandels spürt, aber auch die letzte, die noch etwas daran ändern kann. Daher freue ich mich sehr, dass das Land Rheinland-Pfalz auf Initiative der GRÜNEN Umweltministerin Ulrike Höfken der Under 2- Koalition beitritt. Knapp 180 Regionen, Städte und Gemeinden aus 37 Ländern gehören dieser Koalition an. Mit der Unterzeichnung haben sich alle verpflichtet, die Erderwärmung deutlich unter zwei Grad zu halten.

Echten Klimaschutz gibt es nur mit GRÜN! Es braucht weitaus mehr Anstrengungen, um das Zwei-Grad-Ziel des Pariser Klimaschutzabkommens einzuhalten. Rheinland-Pfalz macht vor, was die GroKo vier Jahre lang versäumt hat: Wir GRÜNE wollen als Teil der nächsten Bundesregierung wirksamen Klimaschutz betreiben und auch die Länder in ihrem Engagement unterstützen."

]]>
Thu, 14 Sep 2017 08:23:00 +0200
gruene-rlp.de_tt_news176169 Zum Tod von Heiner Geißler: Ein aufrechter Demokrat http://gruene-rlp.de/startseite/volltext-startseite/article/zum_tod_von_heiner_geissler_ein_aufrechter_demokrat/ http://gruene-rlp.de/startseite/volltext-startseite/article/zum_tod_von_heiner_geissler_ein_aufrechter_demokrat/ [PM 75/2017] Zum Tod des ehemaligen Sozialministers und späteren Generalsekretärs der CDU, Heiner... [PM 75/2017] Zum Tod des ehemaligen Sozialministers und späteren Generalsekretärs der CDU, Heiner Geißler, erklärt Tabea Rößner, Spitzenkandidatin von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Rheinland-Pfalz zur Bundestagswahl:

„Heiner Geißler hat dieses Land geprägt. Er gehörte zu den Politikerinnen und Politikern, die kaum wie jemand anderes mit Rheinland-Pfalz verbunden werden. Er war als Urheber des ersten Kindergartengesetzes bundesweit bekannt. Er war ein Querdenker und scheute nicht davor, in seiner Partei anzuecken. In Globalisierungsfragen war er oft einer Meinung mit uns GRÜNEN. Geißler war attac-Mitglied.

Mit ihm geht eine große Persönlichkeit aus Rheinland-Pfalz, die bundesweite Anerkennung verdient."

]]>
Tue, 12 Sep 2017 14:56:00 +0200
gruene-rlp.de_tt_news175834 Eine echte Wahl gibt es nur bei den kleineren Parteien – GRÜN macht den Unterschied http://gruene-rlp.de/startseite/volltext-startseite/article/eine_echte_wahl_gibt_es_nur_bei_den_kleineren_parteien_gruen_macht_den_unterschied/ http://gruene-rlp.de/startseite/volltext-startseite/article/eine_echte_wahl_gibt_es_nur_bei_den_kleineren_parteien_gruen_macht_den_unterschied/ [PM72/2017] Zum Fünfkampf am gestrigen Abend in der ARD erklärt die rheinland-pfälzische... [PM72/2017] Zum Fünfkampf am gestrigen Abend in der ARD erklärt die rheinland-pfälzische Bundestagsabgeordnete und Spitzenkandidatin zur Bundestagswahl 2017, Tabea Rößner (BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN):

„Es gibt eine echte Wahl - und zwar bei den kleineren Parteien. Das hat der Fünfkampf gestern in ARD und ZDF deutlich gezeigt. Am gestrigen Abend ist klar geworden: GRÜN macht den Unterschied. Wir kämpfen für eine intakte Natur mit sauberem Wasser und einer innovativen Wirtschaft, für ein starkes Europa, für Menschlichkeit, Vielfalt und Selbstbestimmung - damit jede und jeder frei leben kann. Wir kämpfen für mehr soziale Gerechtigkeit und ein Land der gleichen Chancen für alle Kinder. Wir GRÜNE wollen das Zeitalter der emissionsfreien Autos einläuten. 2030 sollen keine fossilen Verbrennungsmotoren neu zugelassen werden. Wie richtig dieses Ziel ist, musste ausgerechnet der Bundesverkehrsminister Dobrindt einräumen: Demnach hatte der CSU-Generalsekretär Markus Söder vor einiger Zeit das Ende des Verbrennungsmotors bereits ab 2020 gefordert. Bei dem Fünfkampf wurden die Unterschiede - anders als beim TV-Duell der großen Parteien am Sonntag - deutlich sichtbar. Daher wird nach der Bundestagswahl vor allem die Partei die Richtung vorgeben, die auf Platz drei landet. Wir GRÜNE werden in der verbleibenden Zeit alles geben, damit wir GRÜNE diesen dritten Platz erreichen.“

]]>
Tue, 05 Sep 2017 11:40:00 +0200
gruene-rlp.de_tt_news175802 Für bessere Luft in den Innenstädten: MdB Tabea Rößner fordert weitere Maßnahmen http://gruene-rlp.de/startseite/volltext-startseite/article/fuer_bessere_luft_in_den_innenstaedten_mdb_tabea_roessner_fordert_weitere_massnahmen/ http://gruene-rlp.de/startseite/volltext-startseite/article/fuer_bessere_luft_in_den_innenstaedten_mdb_tabea_roessner_fordert_weitere_massnahmen/ [PM 71/2017] Zum Gipfel der Kanzlerin mit den Ländern und einigen Kommunen zur Luftqualität in... [PM 71/2017]  Zum Gipfel der Kanzlerin mit den Ländern und einigen Kommunen zur Luftqualität in deutschen Innenstädten erklärt rheinland-pfälzische Bundestagsabgeordnete und GRÜNE Spitzenkandidatin zur Bundestagswahl 2017, Tabea Rößner (BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN):

„Nun ist ein erster Schritt getan: Die Kommunen erhalten eine Milliarde Euro als Sofortmaßnahme, wie wir GRÜNE es gefordert hatten. Damit ist es jedoch noch lange nicht getan. Um Fahrverbote zu vermeiden, muss die Umrüstung der Dieselfahrzeuge schnellstens vorankommen. Die Dieselautos brauchen nicht nur ein Update. Es gibt etliche Firmen, die Technologien für eine wirksame Schadstoffreduzierung bei PKWs bereit halten, die noch nicht zugelassen sind. Hier muss mit Volldampf dran gearbeitet werden. Dafür müssen die Autohersteller stärker in die Pflicht genommen werden. Die öffentliche Hand muss für die Infrastruktur sorgen und in Ladesäulen investieren. Der Bund muss die Kommunen bei der Umstellung der Busse auf emissionsfreie Bussysteme und die kurzfristige Nachrüstung mit Stickstoffdioxidfilteranlagen unterstützen. Auch an diesen Maßnahmen muss sich die Automobilindustrie beteiligen, schließlich hat sie einiges wieder gut zu machen.“

]]>
Mon, 04 Sep 2017 19:21:00 +0200
gruene-rlp.de_tt_news175699 GRÜNE fordern Verdopplung der Mittel zur Verbesserung der Luftqualität http://gruene-rlp.de/startseite/volltext-startseite/article/gruene_fordern_verdopplung_der_mittel_zur_verbesserung_der_luftqualitaet/ http://gruene-rlp.de/startseite/volltext-startseite/article/gruene_fordern_verdopplung_der_mittel_zur_verbesserung_der_luftqualitaet/ [PM 69/2017] Zum Gipfel der Kanzlerin mit den Ländern und einigen Kommunen zur Luftqualität in... [PM 69/2017] Zum Gipfel der Kanzlerin mit den Ländern und einigen Kommunen zur Luftqualität in deutschen Innenstädten am kommenden Montag fordern die rheinland-pfälzische Bundestagsabgeordnete und GRÜNE Spitzenkandidatin zur Bundestagswahl 2017, Tabea Rößner (BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN) und Bernhard Braun, Fraktionsvorsitzender der GRÜNEN im rheinland-pfälzischen Landtag, ein Milliardenprogramm zur Verbesserung der Luftqualität.

MdB Tabea Rößner:

„Die von der Kanzlerin zugesagten Mittel von 500 Millionen Euro werden nicht ausreichen, um eine Verbesserung der Luftqualität zu erreichen. Wir brauchen ein Milliardenprogramm des Bundes für konkrete Maßnahmen. Jetzt braucht es schnelle Investitionen in emissionsfreie Busse und Bahnen im öffentlichen Nahverkehr. Außerdem muss sich die Kanzlerin dafür einsetzen, dass die Automobilindustrie alle notwendigen Maßnahmen umsetzt, um den Stickoxidausstoß signifikant zu senken. Dass Software-Updates weitgehend wirkungslos sind, ist hinreichend bekannt.“

 

Bernhard Braun fügt hinzu:

„Wer ernsthaft eine bessere Luftqualität will, kommt an Elektromobilität nicht vorbei. Ich erwarte konkrete Zusagen der Bundeskanzlerin zur Umrüstung der Busflotten auf saubere Technologien. Als Land nehmen wir Geld für sauberen ÖPNV in die Hand, doch der Bund sollte die Länder nicht alleine lassen. Es geht um die Luftqualität in den Innenstädten, um die Gesundheit und das Leben von Millionen Menschen in Deutschland. Nur mit einer modernen und sauberen Busflotte können wir Fahrverbote vermeiden.“

]]>
Fri, 01 Sep 2017 16:12:00 +0200
gruene-rlp.de_tt_news175649 Mobilitätsgipfel: Jetzt die Weichen für saubere Zukunft stellen http://gruene-rlp.de/startseite/volltext-startseite/article/mobilitaetsgipfel_jetzt_die_weichen_fuer_saubere_zukunft_stellen/ http://gruene-rlp.de/startseite/volltext-startseite/article/mobilitaetsgipfel_jetzt_die_weichen_fuer_saubere_zukunft_stellen/ [PM 68/2017] Zu den Ergebnissen des Städteforums Saubere Mobilität erklärt die rheinland-pfälzische... [PM 68/2017] Zu den Ergebnissen des Städteforums Saubere Mobilität erklärt die rheinland-pfälzische Bundestagsabgeordnete und Spitzenkandidatin zur Bundestagswahl von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Rheinland-Pfalz, Tabea Rößner:

„Ich begrüße das Maßnahmenpaket, das die Landesregierung gemeinsam mit den Kommunen und den Umwelt- und Verbraucherschutzverbänden zur Verbesserung der Luftqualität vereinbart hat. Anders als beim Dieselgipfel in Berlin, an dem die Umweltverbände beispielsweise gar nicht beteiligt waren und nur unzureichende Maßnahmen beschlossen wurden, werden in Rheinland-Pfalz die Weichen für eine saubere Mobilität gestellt. Wieder einmal wird in den Ländern gehandelt, während der Bund sich von den Autokonzernen am Nasenring durch die Arena ziehen lässt. Von Bundesverkehrsminister Dobrindt ist bislang überhaupt nichts zu hören, wie er Fahrverbote in deutschen Innenstädten verhindern will. Wir brauchen dringend eine Bundesregierung, die ein klares Ziel vor Augen hat, um die Pariser Klimaziele zu erreichen und Vorstellungen davon hat, wie eine zukunftsfähige umweltfreundliche Mobilität aussieht. Nicht zuletzt geht es auch um die Zukunft des Automobilstandortes Deutschland.“

Tabea Rößner ist im Wahlkampf unter dem Motto "Natürlich fürs Klima" mit einer emissionsfreien, rein elektrisch betriebenen Renault Zoe in ganz Rheinland-Pfalz unterwegs um zu zeigen, dass ein E-Auto schon heute alltagstauglich ist.

]]>
Thu, 31 Aug 2017 12:08:00 +0200