Coronainfos, Gesundheit & Pflege

Niedergelassene Ärztinnen und Ärzte müssen früher mit dem Impfen beginnen können

[46/2021] Statement von Anne Spiegel, Spitzenkandidatin von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Rheinland-Pfalz, zu den GMK-Beschlüssen:

„Mit dem Beschluss von Jens Spahn und der Gesundheitsministerkonferenz geht wieder wertvolle Zeit verloren, um schnellstmöglich mehr Menschen zu impfen. Diese Entscheidung wird weder den Erwartungen der Bürgerinnen und Bürger gerecht, noch wird sie dabei helfen, die Impfquoten schnellstmöglich zu erhöhen. Im zweiten Quartal wird deutlich mehr Impfstoff zur Verfügung stehen, der schnellstmöglich verimpft werden muss. Bereits Anfang März hatten wir gefordert, die entsprechenden Strukturen aufzubauen und die niedergelassenen Ärztinnen und Ärzte miteinzubeziehen. Die Kapazitäten der Impfzentren alleine reichen nicht aus, um ein schnelles Durchimpfen der Bevölkerung zu garantieren. Es kann und darf nicht sein, dass hier noch mehr Zeit verloren geht. Der Staat muss alle Kräfte mobilisieren, um die Bevölkerung vor der Pandemie zu schützen!“

Neuste Artikel

Digitale Landesdelegiertenversammlung von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Rheinland-Pfalz am 06. Mai

Bundestagswahl 2021: Digitale Kandidierenden-Vorstellung am 29. April 2021

Innenstädte entwickeln und aufwerten

Ähnliche Artikel