Online-Veranstaltung „Atomare Bedrohung, KI und autonome Waffen“

Dienstag
26.09.2023
19:30 ‐ 21:30 Uhr

Input von:

Prof. Karl Hans Bläsius – Hochschule Trier, FB Informatik.
Experte im Bereich Künstliche Intelligenz und Initiator der Website: www.atomkrieg-aus-versehen.de.

Zum Thema : „Atomkrieg und künstliche Intelligenz“

Eine Folge des Krieges in der Ukraine ist ein enormer Rüstungswettlauf, vor allem in Schlüsseltechnologien wie der Künstlichen Intelligenz (KI) und im Cyberraum. Daher wird es schon bald für viele Waffenarten autonome Systeme geben. Des Weiteren können Wechselwirkungen zwischen autonomen Waffen (z.B. unbemannte U-Boote) und Nuklearstreitkräften das Risiko eines Atomkriegs, eventuell aus Versehen, erheblich erhöhen.

Heidi Kassai –  ICAN-Botschafterin, seit über 10 Jahren aktiv für Nukleare Abrüstung, vor allem als Bildungsreferentin und politische Sprecherin in Rheinland-Pfalz

Zum Thema: „Die nukleare Bedrohung :  Mythen und Wahrheiten“

Das Thema Atomwaffen ist durch den Krieg in der Ukraine wieder so aktuell wie zu Zeiten des Kalten Krieges. In der jetzigen Stimmungslage werden Atomwaffen wieder ernsthaft thematisiert. Mythen sind leider auch an der Tagesordnung :
Welchen Gefahren sind wir tatsächlich ausgesetzt, welche Chancen bleiben offen ?

Die Veranstaltung wird moderiert von Paul Bunjes – Landesvorsitzender Bündnis 90/DIE GRÜNEN Rheinland-Pfalz und Tobias Bauer – Sprecher der LAG Frieden und Internationales von Bündnis 90/DIE GRÜNEN Rheinland-Pfalz.

Ihr möchtet bei der Online-Veranstaltung dabei sein und mitdiskutieren? 

Dann meldet euch bitte bis spätestens Montag, den 25. September, 11 Uhr, an unter: anmeldung@gruene-rlp.de! Ihr erhaltet dann anschließend die Zugangsdaten per Mail.

Wir freuen uns auf eure rege Teilnahme!