Dr. Lea Heidbreder

Sprecherin für Mobilität, Bauen & Stadtentwicklung, Wissenschaft & Hochschule, Frieden

  • Geboren 1991 in Bielefeld
  • 2010-2014: Bachelorstudium Psychologie (Universität Kassel)
  • 2014-2016: Masterstudium Psychologie mit Schwerpunkt Arbeit, Bildung und Gesellschaft (Friedrich-Schiller-Universität Jena)
  • Seit 2016: wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Interdisziplinären Forschungsgruppe Umwelt (Universität Koblenz-Landau), Promotionsprojekt zu Gewohnheitsänderung beim Plastikkonsum
  • 2018-2019: Kreisvorsitzende in Landau
  • Seit 2019: Fraktionsvorsitzende GRÜNE Landau, Sprecherin für Wohnen, Bauen & Mobilität
  • Landesliste Platz 9

Ich bin schon früh umweltpolitisch aktiv gewesen. In der Schulzeit zuerst bei Greenpeace und der Naturfreunde Jugend und später während meines Studiums bei der GRÜNEN Hochschulgruppe. Konsequenten Umwelt- und Klimaschutz voranzutreiben, war für mich von Anfang an Motivation mich politisch zu engagieren. 2013 bin ich dann (zunächst in Hessen) vor der Landtagswahl Mitglied bei den GRÜNEN geworden. Ich bin überzeugt, dass wir die Welt mit GRÜNER Politik besser machen können. Diese Veränderungen zu gestalten und vor Ort zu erleben, motiviert mich immer wieder für GRÜNE Ideen zu kämpfen.

Lea Heidbreder

Politischer Schwepunkt: Klimaschutz, Verkehrswende, Bauen & Wohnen, Hochschulen

Was ich an Rheinland-Pfalz liebe ist der Pfälzer Wald! Wenn ich Zeit finde, bin ich gerne auf den schier endlosen Wanderwegen im Pfälzer Wald unterwegs. Über die Ausblicke und versteckten Burgen kann ich mich immer wieder aufs Neue freuen. Als gebürtige Ostwestfälin bleibe ich in geselliger Abendrunde zwar lieber beim Bier, muss aber sagen, dass ich in Rheinland-Pfalz auch die Weinschorle mit den obligatorischen Weinfesten sehr zu schätzen gelernt habe.

Was wir mit einem GRÜNEN Rheinland-Pfalz verbessern können ist der konsequente Klimaschutz für den es eine 180-Grad-Wende in der Verkehrspolitik braucht. Es muss so einfach sein, für die alltäglichen Wege Rad, Bus oder Zug zu nehmen, dass man nicht mehr darüber nachdenken muss. Und zwar nicht nur in der Stadt, sondern auch im ländlichen Raum. Das bedeutet durchgängige Radrouten im ganzen Land zu schaffen und einen Angebotsoffensive im ÖPNV.

Bei GRÜNER Politik gehen ökologische Aspekte immer Hand in Hand mit Fragen der sozialen Gerechtigkeit. Das bedeutet zum Beispiel bei der sozialen Mietwohnraumförderung stärker Geringverdienende und Familien in den Blick zu nehmen und die Mindestbindungsdauer von gefördertem Wohnraum zu erhöhen.

Lea Heidbreder

Landtagswahl 2021

Lea kandidiert für die Landtagswahl 2021 auf Platz 9 unserer Landesliste.

Hier ihre Bewerbungsrede:

Click here to display content from YouTube.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von YouTube.