aus Grün Regional 12/2013 - von Ulrike Höfken, Ministerin für Umwelt, Landwirtschaft, Ernährung, Weinbau und Forsten

Pressemeldungen wie „Grüne Ministerin will weniger Wald“ haben für viel Aufregung gesorgt.   Mehr »

Der rheinland-pfälzische Nationalpark wird derzeit in den Medien heiß diskutiert. Die CDU vor Ort verstrickt sich zunehmend in Widersprüche, mal ist von
zuwenig Bürgerbeteiligung die Rede, mal „ist mehr
Bürgerbeteiligung nicht möglich“. Viel zu oft ist von den Kritikern zu dem Thema
Nationalpark halbwahres und unwahres berichtet worden.





   Mehr »

In Rheinland-Pfalz gibt es eine große Vielfalt natürlicher Lebensräume und darin siedelnder Tier- und Pflanzenarten. 828.000 Hektar Wald gibt es in unserem Bundesland – fast 42 Prozent der Landesfläche. Gemeinsam mit Baden-Württemberg ist Rheinland-Pfalz aber trotzdem das einzige Flächenland, das bislang keinen Nationalpark ausgewiesen hat in Deutschland .

   Mehr »

Natur erleben, wie sie wirklich ist.

Die Einbeziehung der Bürgerinnen und Bürger in Umweltfragen und umweltrelevanten Prozessen ist für eine zukunftsfähige Entwicklung unabdinglich – das gilt auch bei der Einrichtung eines Nationalparks. Mit 828.000 ha bedeckt der Wald 42 Prozent der Landesfläche. Trotz des Waldreichtums ist Rheinland-Pfalz zusammen mit Baden-Württemberg das einzige Flächenland, das bislang keinen Nationalpark aufweist.

Im Nationalpark wird die Natur regieren, dies ist neu für unser Land und ganz im Sinne der Nationalen Biodiversitätsstrategie.

   Mehr »

URL:http://gruene-rlp.de/themen/naturschutz/browse/2/