05.02.2019

Wärmewende jetzt nötig

[PM14/2019] Die Erzeugung von Wärme ist für 40 % der energiebedingten C02 Emissionen verantwortlich. Zur Erreichung der Klimaziele muss deshalb im Wärmebereich unbedingt CO2 gespart werden. Dazu erklärt die GRÜNE Landesvorsitzende Jutta Paulus:

„Klimaschutz ist ein Querschnittsthema. Nach dem Einstieg in die Energiewende bei der Verstromung muss nun der Bereich Wärme in Angriff genommen werden. Hier gibt es sehr große Potentiale, die vor allem kommunal umgesetzt werden können. Ich freue mich, dass das Umweltministerium die Wärmewende als Schwerpunkt gesetzt hat. Fast 40 % des Primärenergieverbrauchs gehen auf das Konto der- vorwiegend fossilen - Wärme- oder Kälteerzeugung.

Rheinland-Pfalz bündelt Maßnahmen, die zur Energieeinsparung und Umstellung der Wärmeversorgung auf Erneuerbare Energien sorgen. Davon profitieren nicht nur Umwelt- und Klimaschutz, sondern auch Kommunen und Handwerksbetriebe. So steigern wir die regionale Wertschöpfung und werden unabhängiger von teuren fossilen Energien. Die Landesregierung unterstützt die Kommunen bei der Erstellung von energetischen Quartierskonzepten und Nahwärmenetzen. Mit der Förderung von Sanierungsmanagern unterstützt das Land Kommunen bei der kosteneffizienten Modernisierung öffentlicher und privater Liegenschaften. Das spart den Rheinland-Pfälzerinnen und Rheinland-Pfälzern Geld und verringert CO2-Emissionen. “, so Jutta Paulus

URL:http://gruene-rlp.de/startseite/volltext-startseite/article/waermewende_jetzt_noetig/