20.02.2020

Stimme zu der schrecklichen Tat in Hanau

[PM 12/2020] Die GRÜNE Landesvorsitzende Misbah Khan erklärt zu der schrecklichen Tat in Hanau:

„Wir sind zutiefst betroffen über diese schreckliche Tat. Unsere Gedanken und herzliche Anteilnahme sind bei allen Opfern und Angehörigen. Ich selbst bin zudem wütend über die Niederträchtigkeit dieses Attentats. Es war kein „Angriff auf uns alle“ - so wichtig Solidarität von der Gesamtgesellschaft in dieser Frage ist– es war ein gezielter Angriff auf Menschen, aufgrund ihrer angenommenen Zugehörigkeit – motiviert durch Rassismus und Islamfeindlichkeit. Es darf keine schnelle Rückkehr zur Tagesordnung geben. Die Opfer sind auch keine Fremden. Sie sind Teil dieser Gesellschaft, die sie nicht ausreichend schützen kann oder will. Es gilt Rechtsterrorismus als solchen klar zu benennen und auch seinen politischen Arm in den Parlamenten als Gefahr ernst zu nehmen. Wer links und rechts gleichsetzt ist Teil des Problems, es braucht einen gesamtgesellschaftlichen Konsens von links bis konservativ gegen Rechte. Es hat sich heute wiederholt gezeigt, wie gefährlich rechtsnationale Weltbilder sind und wie sie in direkter Gewalt gegen Menschen enden.“

URL:http://gruene-rlp.de/startseite/volltext-startseite/article/stimme_zu_der_schrecklichen_tat_in_hanau_die/