29.10.2018

Rückzug in Würde

[PM 84/2018] Zum geplanten Rückzug der Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel als Parteivorsitzende der CDU Deutschland erklärt Landesvorsitzende Jutta Paulus:

„Nach mehr als 18 Jahren als Parteivorsitzende war das sicherlich keine leichte Entscheidung. Frau Merkel hat als erste Frau an der Spitze der CDU die Partei 18 Jahre lang geprägt und durch schwierige Phasen geführt. In ihren Amt hat sie vielen Frauen den Mut gegeben sich stärker einzumischen. Sie hat die Union für ein moderneres Gesellschaftsbild geöffnet und neue Akzente bei den Konservativen setzen können. Umso mehr zollen wir Frau Merkel Respekt, dass sie diesen Schritt jetzt gehen will. Alles Weitere ist eine interne Angelegenheit der CDU. Wir pochen aber auf ein Ende der Selbstbeschäftigung der Großen Koalition. Wir brauchen Fortschritte beim Kampf gegen die Klimakrise, beim Eintreten für den sozialen Zusammenhalt, bei Verbraucher- und Gesundheitsschutz, bei Europas Zusammenhalt. In den letzten Jahren ist viel zu wenig passiert. Die Regierung muss endlich die Arbeit erledigen, für die sie gewählt wurde.“

URL:http://gruene-rlp.de/startseite/volltext-startseite/article/rueckzug_in_wuerde/