11.04.2019

Rheinland-Pfalz braucht dringend eine bessere Fahrradinfrastruktur

[PM 31/2019] Anlässlich des Fahrradklimatests des ADFC und der Ergebnisse für Rheinland-Pfalz erklärt der GRÜNE Landesvorsitzende Josef Winkler:

„Die Ergebnisse des ADFC-Fahrradklimatests zeigen eindeutig, dass die rheinland-pfälzischen Kommunen dringend eine bessere Fahrradinfrastruktur brauchen. Bis auf eine Ausnahme schneidet Rheinland-Pfalz im bundesweiten Test unterdurchschnittlich ab. Deshalb wollen wir GRÜNE die Kommunen fit machen für einen besseren Radverkehr. Wir wollen die Nutzung des Rads als Verkehrsmittel für die Bürgerinnen und Bürger verbessern. Die Radwege sollen sicher und attraktiv sein und Radschnellwege ausgebaut werden. Dazu gehören folgende Maßnahmen:

- Die Stelle eines oder einer Radverkehrsbeauftragte/n auf Landesebene einzuführen, der/die die Kommunen zu Fördermöglichkeiten berät und sie bei der Entwicklung des Radverkehrs unterstützt

- Mobilitätspunkte zu planen und umzusetzen, an denen der Umstieg zwischen den einzelnen Mobilitätsangeboten des ÖPNV, Bike- und Carsharings bequem, schnell und einfach ermöglicht wird

- Die Beschaffung von E-Lastenrädern für Kommunen zu fördern

Außerdem soll zum Zweck des Austauschs von kommunalen Erfahrungen und Lösungsmodellen eine landesweite Arbeitsgemeinschaft fahrradfreundlicher Kommunen initiiert und gefördert werden. Die Expertinnen und Experten für eine bessere Fahrradinfrastruktur vor Ort stehen auf unseren Listen. Die Bürgerinnen und Bürger können am 26. Mai dabei helfen, beim nächsten Test ein besseres Ergebnis für fahrradfreundliche Kommunen zu erzielen“, so Josef Winkler.

Auf unserem Parteitag im Dezember 2018 in Bingen haben wir dazu einen umfassenden Beschluss verabschiedet. Diesen finden Sie hier: gruene-rlp.de/userspace/RP/lv_rlp/pdfs/ldv_12-18/B-Radland-Pfalz.pdf

URL:http://gruene-rlp.de/startseite/volltext-startseite/article/rheinland_pfalz_braucht_dringend_eine_bessere_fahrradinfrastruktur/