16.04.2020

Lockerungen ja, aber keine Rückkehr zur Normalität

[26/2020] BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Rheinland-Pfalz unterstützt grundsätzlich die gestrige Einigung der Länder und der Kanzlerin zu den Beschränkungen des öffentlichen Lebens zur Eindämmung der Covid-19-Epidemie. Dazu erklärt Landesvorsitzende Misbah Khan:

„Die Öffnung von Geschäften mit einer Verkaufsfläche von bis zu 800 qm ist als ein erster vorsichtiger Versuch der Lockerung von Corona-Maßnahmen zu begrüßen. Dabei ist es allerdings wichtig die beschlossenen strengen Hygiene-Regeln auch konsequent umzusetzen und zu kontrollieren. In diesem Zuge müssen Maßnahmen gefunden werden, um die Gesundheitsämter mit diesen Aufgaben nicht zu überlasten. Zudem hoffen wir auf Perspektiven und Konzepte wie weitere Bereiche des öffentlichen und gesellschaftlichen Lebens gelockert werden können, um Familien mit Kindern Erleichterungen zu verschaffen, wie zum Beispiel durch die Öffnung von Zoos und Tierparks. Es ist essentiell, das richtige Maß an Lockerung zu finden und gleichzeitig die Verbreitung der Pandemie weiter zu verlangsamen, denn auch wenn die Zahl der Genesenen höher ist als die der Neuinfektionen, sind die Todeszahlen gestern noch einmal deutlich angestiegen. Die aktuelle Debatte darf also nicht den Eindruck vermitteln, dass eine schnelle Rückkehr zur Normalität möglich sei.“

URL:http://gruene-rlp.de/startseite/volltext-startseite/article/lockerungen_ja_aber_keine_rueckkehr_zur_normalitaet/