21.01.2010

"Faire" Milch für Milchbauern, Verbraucher und Umwelt

[21.01.2010] Seit Anfang des Jahres steht sie in den Supermärkten: faire Milch. Sie garantiert Milchbauern einen kostendeckenden Preis und Verbrauchern umweltfreundliche Milch aus der Region. "Mit der Einführung der fairen Milch zeigen Milchbäuerinnen und Milchbauern ein weiteres Mal, das sie mit großen Arbeitseinsatz um ihre Existenz kämpfen", erklärte Ulrike Höfken, rheinland-pfälzische Bundestagsabgeordnete und Sprecherin für Ernährungspolitik und Agrogentechnik.

Leider zeigen die rheinland-pfälzischen Molkereien MUH und Hochland bisher kein Interesse an der Verarbeitung und Verpackung der fairen Milch. Damit besteht keine Möglichkeit, faire und gleichzeitig regionale Milch aus Rheinland-Pfalz zu kaufen. "Die beiden Molkereien müssen hier umdenken, wenn sie ihrer Mitverantwortung für den Erhalt der bäuerlichen Milchwirtschaft gerecht werden wollen", forderte Höfken. Bisher wird die faire Milch nur in Bayern, Baden-Württemberg und Hessen verkauft.

Höfken forderte die Landesregierung auf, die faire Milch mit einem Programm zu unterstützen und sich auf politischer Ebene für einen Stopp der Überschusserzeugung mit entsprechendem Preisverfall einzusetzen.

Für "Faire Milch" erhalten Milchbauern einen kostendeckenden Erzeugerpreis in Höhe von 40 Cent pro Liter und verpflichten sich im Gegenzug, die Milch umweltfreundlich, gentechnikfrei und mit artgerechter Tierhaltung zu produzieren.

URL:http://gruene-rlp.de/startseite/volltext-slider/article/faire_milch_fuer_milchbauern_verbraucher_und_umwelt/