17.01.2013

„Wir haben es satt!"

[PM02/2013] Die Landesvorsitzende der GRÜNEN Rheinland-Pfalz, Britta Steck, ruft auf zur Beteiligung an der Demo "Wir haben es satt" am 19. Januar 2013 in Berlin:
"Was die Agrarindustrie uns auf unsere Teller liefert geht auf keine Kuhhaut mehr. Sie setzt nicht nur die Gesundheit der Verbraucherinnen und Verbraucher aufs Spiel, auch die Tierhaltungszustände sind zum Teil. unerträglich und die Vergiftung der Böden und unserer Umwelt sind nicht mehr hinnehmbar. 2013 muss endlich die Macht der Lobbypolitik der Agrarindustrie durch die Bundesministerin für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz llse Aigner durchbrochen werden. Bis heute hat die Bundesregierung keine gesetzlichen Regelungen zum Tierschutz geschaffen. Der Tierschutzbund übernimmt nun eine ihrer  Aufgaben und richtet zusammen mit der Wirtschaft und dem Handel das Tierschutzlabel ein. Ilse Aigner ist mit ihrer Aufgabe eine tier- und menschen- und umweltgerechte Landwirtschaft zu fördern völlig überfordert und gehört nicht mehr in dieses Ministeramt.

Wir GRÜNE unterstützen das breite Bündnis „Wir haben es satt" und möchten Zeichen setzen für gutes Essen und für eine gute Landwirtschaft. Wir demonstrieren während des Agrarministergipfels am 19. Januar 2013 in Berlin." so Britta Steck.

„Wir haben Agrarindustrie satt! Gutes Essen. Gute Landwirtschaft. Jetzt!“
11 Uhr: Auftakt Berlin Hbf/Washingtonplatz
12 Uhr: Demonstration zum Kanzleramt

Weitere Infos: www.wir-haben-es-satt.de/start/home/
Mitfahrbörse: www.wir-haben-es-satt.de/start/anreise/

URL:http://gruene-rlp.de/partei/presse/volltext-presse/article/wir_haben_es_satt-1/