05.04.2017

Wahlkampf-Manipulation und Social Bots: GRÜNE bereit für ein parteiübergreifendes Bündnis

[PM 27/2017] Zum Vorschlag von Julia Klöckner für ein parteiübergreifendes Bündnis gegen Wahlkampf-Manipulation und Social Bots erklärt Tabea Rößner, Mitglied des Deutschen Bundestages und Spitzenkandidatin von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN in Rheinland-Pfalz:

„Wir GRÜNE sind gerne bereit, uns einem parteiübergreifenden Bündnis gegen Wahlkampf-Manipulation und Social Bots anzuschließen. Da bin ich mir mit dem grünen Landesvorstand einig. Wir haben uns bereits eine grüne Selbstverpflichtung für einen fairen Bundestagswahlkampf 2017 gegeben. Es freut uns also sehr, dass Frau Klöckner diesen Vorstoß macht - allerdings steht er den Signalen der Bundes-CDU entgegen. Denn Generalsekretär Peter Tauber schließt den Einsatz von sogenannten Chat-Bots im Bundestagswahlkampf offenbar nicht aus. Mit einer gemeinsamen Erklärung erhoffen wir uns auch ein Umdenken in der CDU-Bundesgeschäftsstelle.“

Hier finden Sie den Beschluss des Bundesvorstands "Grüne Selbstverpflichtung für einen fairen Bundestagswahlkampf 2017" vom 13. Februar 2017.

URL:http://gruene-rlp.de/partei/presse/volltext-presse/article/wahlkampf_manipulation_und_social_bots_gruene_bereit_fuer_ein_parteiuebergreifendes_buendnis/