06.07.2015

Griechenland sagt OXI zu Merkel, nicht zu Europa!

[59-2015] Zum Ausgang des gestrigen Referendums in Griechenland sagt Thomas Petry, Landesvorsitzender von Bündnis 90/DIE GRÜNEN Rheinland-Pfalz:

„Die Menschen in Griechenland haben sich gestern gegen die Austeriätspolitik und die belastenden, aber unwirksamen Reform- und Sparpläne Merkels ausgesprochen. Sie haben sich gegen weitere Kürzungen der Renten und Sozialleistungen gestellt, aber nicht gegen die europäische Idee. Das griechische OXI war ein NEIN zu Merkel, aber nicht zu Europa.“

Katharina Binz, Landesvorsitzende von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Rheinland-Pfalz, ergänzt:

„Ein Grexit würde Europa unkalkulierbare Schäden zufügen. Dabei stehen wir vor großen Herausforderungen, die wir nur gemeinsam und als starkes Europa lösen können. Die Gespräche mit Athen müssen deshalb unbedingt fortgesetzt und Lösungen gefunden werden, wie die Wirtschaftskraft Griechenlands wieder hergestellt werden kann. Dazu braucht es ernsthafte Reformen in Griechenland, ein Investitionsprogramm für Griechenland und eine Erleichterung des griechischen Schuldendienstes. Es geht nicht um einen pauschalen Schuldenerlass sondern um eine befristete Umschuldung für ein paar Jahre, damit Griechenland wirtschaftlich wieder auf die Füße kommen kann. In einer tragfähigen Lösung muss auch die langfristige Reduzierung der Schulden ihren Platz haben.“

URL:http://gruene-rlp.de/partei/presse/volltext-presse/article/griechenland_sagt_oxi_zu_merkel_nicht_zu_europa/