08.03.2013

Fukushima mahnt: Energiewende jetzt!

[PM 17/2013]

Zu dem zweiten Jahrestag der Katastrophe von Fukushima erklärt der Landesvorsitzende der GRÜNEN, Uwe Diederichs-Seidel:

"Auf schockierende Art und Weise wurde am 11. März 2011 in Fukushima die Unkontrollierbarkeit der Atomenergie veranschaulicht. Bis heute sind Unmengen radioaktiven Wassers ins Meer gelangt und die Region rund um die Atomanlage wird für Jahrhunderte verstrahlt sein.
So ein Tag muss uns immer wieder ins Gedächtnis rufen, warum wir die Energiewende so dringend brauchen und zwar jetzt und unumkehrbar. Wir müssen alle Kraft in das Gelingen der Energiewende stecken und dürfen uns von der Lobbyunion Altmaier und Rösler und ihren Tricks nicht verunsichern lassen. Nur der intelligente Mix aus Windkraft, Solarenergie und Biogas kann uns in eine ungefährliche Zukunft mit genügend Energie führen. Wenn wir nicht konsequent die Energiewende verfolgen, gibt es bald keine Natur und damit keine Lebensgrundlage des Menschen mehr zu schützen.

An solch einem Tag wird den Menschen klar, wie perfide die Angstschürerei vor den Kosten der Energiewende seitens der unfähigen Protagonisten der Merkel-Regierung wirklich ist. Die Energiewende ist möglich und sozial verträglich, wenn die Politik die richtigen Rahmenbedingungen setzt", so Uwe Diederichs-Seidel.

 
Anlässlich des Jahrestages der Reaktorkatastrophe am 11. März 2013 werden am Samstag, 9. März, deutschlandweit zehntausende Menschen auf Großveranstaltungen an die Geschehnisse in Japan erinnern und ein klares Bekenntnis gegen Atomkraft abgeben.
[Mehr Infos auf www.fukushima-jahrestag.de ]

Aktionen der rheinland-pfälzischen GRÜNEN zum Fukushima-Gedenktag:

Am 9. März 2013 wird der Landesverband von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN auf dem Programmforum in Mainz, Bürgerhaus Lerchenberg, Hebbelstraße 2, 55127 Mainz, zu Beginn im Rahmen einer Bildaktion die Luft aus einem aufblasbaren Atomkraftwerk herauslassen.

Am 11.März 2013,19:00 Uhr: "Einladung zum Filmabend" - Verseuchtes Land: Die Atomfabrik Majak -Zwei Jahre nach Fukushima. Eintritt kostenfrei. "BÜNDNIS 90 /DIE GRÜNEN Bad Hönningen laden zu einem Filmvortrag ein im "Alten Stadtweingut" in Bad Hönningen, Hauptstraße 182.

Am 11.März 2013, 17:00 Uhr: Mahnwache und anschließende Kundgebung (17.30 h) in Montabaur, Großer Markt (vor dem Rathaus). Einladung und Beteiligung durch BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Westerwald.

Am 11. März 2013 um 18 Uhr findet eine Mahnwache zum Fukushima-Jahrestag auf dem Ingelheimer Stadtplatz statt, zu der wir alle Bürgerinnen und Bürger herzlich einladen. BÜNDNIS 90/ DIE GRÜNEN Ingelheim.

11.03.13: Zum Jahrestag der Atomkatastrophe in Fukushima findet um 17:30 Uhr eine Mahnwache auf dem Gutenbergplatz in Mainz statt.
Im Anschluss daran zeigt der Montagsspaziergang Mainz gemeinsam mit dem BUND den Film "Leben mit der Energiewende" im Kino Palatin um 19 Uhr. Der Regisseur und Produzent des Films, Frank Farenski, wird im Vorfeld eine Einführung in den Film geben. Im Anschluss ist eine Diskussionsrunde geplant. Der Eintritt für den Film beträgt 0,0168 Euro (Erhöhung der EEG-Umlage).

URL:http://gruene-rlp.de/partei/presse/volltext-presse/article/fukushima_mahnt_energiewende_jetzt/