30.04.2013

Faire Löhne für eine gerechte Gesellschaft

"Für ein faires miteinander in einer Gesellschaft ist es eine Grundvorrausetzung, dass Menschen von ihrer Arbeit leben können. Da sind wir in Deutschland aber leider noch weit entfernt. Über die Hälfte der sogenannten Aufstocker kommen ohne ALGII nicht über die Runden, trotz Vollzeitarbeit. Das ist ein Skandal, den die Merkel-Regierung weiter vorantreibt, indem sie sich gegen den Mindestlohn von 8,50 € sträubt. Zuletzt hat sie dies unter Beweis gestellt, als sie den Gesetzesentwurf des Bundesrates zum gesetzlichen Mindestlohn am 25. April 2013 ablehnte.

 

Ein weiterer wichtiger Aspekt für eine gerechtere Gesellschaft ist unsere Forderung nach einer Kindergrundsicherung. Wir wollen, dass jedes Kind dem Staat gleich viel wert ist. Deshalb streben wir mittelfristig eine Kindergrundsicherung an, bei der jedes Kind, unabhängig vom Einkommen seiner Familie, die gleiche finanzielle Unterstützung vom Staat erhält", so Katharina Binz.

URL:http://gruene-rlp.de/partei/presse/volltext-presse/article/faire_loehne_fuer_eine_gerechte_gesellschaft/