16.10.2020

Armut bekämpfen, Obdachlosigkeit verhindern!

[82/2020] Am 17. Oktober wird weltweit der Internationale Tag für die Beseitigung von Armut begangen, passend dazu sind die Landesvorsitzenden Misbah Khan und Josef Winkler am heutigen Freitag zu Besuch in einer Wohnungslosenunterkunft des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) Worms. Hierzu erklären die beiden Landesvorsitzenden:

Misbah Khan: „Dieser Welttag verschafft Notleidenden und ausgegrenzten Menschen Gehör. Heute sind wir im Rahmen unserer „Zusammenhalt in Vielfalt“-Herbsttour zu Gast in einer Wohnungslosenunterkunft. Aus Wohnungslosigkeit als Notlage darf keine aussichtslose Situation werden. Mithilfe einer integrierten Armutsberichterstattung und auf Basis der Wohnungslosenstatistik ist es möglich, passgenaue und bedarfsorientierte Lösungen für die unterschiedlichen Bedarfe zu entwickeln und vorhandene Angebote auf ihre Wirksamkeit zu überprüfen. Insbesondere das Thema verdeckte Obdachlosigkeit von Frauen wollen wir in Zukunft noch stärker angehen. Armut und kein Dach über dem Kopf dürfen in einem reichen Land wie Deutschland nicht sein!“

Josef Winkler: „Wir sagen Armut den Kampf an! In unserem Programmentwurf für die Landtagswahl stellen wir klar: Wir wollen das verfassungsmäßige Grundrecht auf ein menschenwürdiges Existenzminimum so ausgestalten, dass Menschen nicht nur überleben, sondern in Würde leben können. Wir wollen die Menschen mit ihren Stärken und in ihrem gesamten Lebenszusammenhang fördern. Deshalb werden wir uns insbesondere für den Ausbau der Gemeinwesen- und Sozialarbeit vor Ort, im Quartier oder im Dorf einsetzen. Wir wollen die Kommunen in Rheinland-Pfalz dabei stärken, bessere Sozialberatung vor Ort anzubieten. Obdachlose sollen ein Dach über dem Kopf haben und Mieten bezahlbar sein. Um unsere Ziele zu erreichen, wollen wir den Landesaktionsplan zur Bekämpfung von Armut zur Landesstrategie gegen Armut weiterentwickeln!“

URL:http://gruene-rlp.de/partei/presse/volltext-presse/article/armut_bekaempfen_obdachlosigkeit_verhindern/