LAG Kinder & Familie

Die Landesarbeitsgemeinschaft Kinder & Familie erarbeitet Grundsatzpositionen und nimmt Stellung zu aktuellen politischen Fragen mit Bezug zu Kinder- und Familienpolitik. Die LAG vernetzt die an diesem Politikbereich besonders interessierten Parteimitglieder und hält Kontakt zu Interessierten Nicht-Grünen. Sie berät den Landesvorstand, wirkt an der Erstellung von Wahlprogrammen mit und bereitet thematische Ratschläge zu aktuellen politischen Anlässen vor.

In der LAG können alle Interessierten mitarbeiten, unabhängig von einer Parteimitgliedschaft.

Akutelle Themen:

  • Kinder und Jugendbericht
  • Ehegattensplitting
  • Vereinbarkeit von Familie u. Beruf

 

SprecherInnen: Regina Quapp-Politz und Michael Thierbach
Kontakt: lag-familie(at)gruene-rlp.de

Termine der LAG Kinder & Familie werden hier veröffentlicht.

Neuigkeiten aus der LAG

Die Landesarbeitsgemeinschaft Kinder & Familie erarbeitet Grundsatzpositionen und nimmt Stellung zu aktuellen politischen Fragen mit Bezug zu Kinder- und Familienpolitik. Die LAG vernetzt die an diesem Politikbereich besonders interessierten Parteimitglieder und hält Kontakt zu Interessierten Nicht-Grünen. Sie berät den Landesvorstand, wirkt an der Erstellung von Wahlprogrammen mit und bereitet thematische Ratschläge zu aktuellen politischen Anlässen vor. Soweit so gut, so allgemein. Wir sind eine kleine LAG (Zuwachs erwünscht!), die nichts desto trotz intensiv arbeitet. Das Themenfeld ist breit gefächert, über die Zielgruppen der Kinder und Familien sind wir an vielen Themen querschnittartig inhaltlich mit beteiligt. Was diskutieren wir aktuell? Im Mai dieses Jahres wurden mit Cristina Bitz und Michael Thierbach zwei neue SprecherInnen gewählt und die LAG ist dabei, neue Themen zu identifizieren. Ein großes Thema war und ist natürlich die geplante Kita-Novelle in Rheinland-Pfalz. Hier findet der Austausch mit der Landtagsfraktion statt – in der Regel mit Daniel Köbler als zuständigem Fachabgeordneten. Ebenso ist die jetzt aktuell gestartete Familieninitiative von Anne Spiegel natürlich auch ein Thema in der LAG. In der kommenden Sitzung am 22. Februar 2019 wird es u.a. um die Stärkung von Kinderrechten in familiengerichtlichen Verfahren gehen. Organisatorisch wird uns 2019 die Durchführung der Herbstsitzung der BAG Kinder, Jugend und Familie in Mainz begleiten. Der LAG ist es wichtig, nicht nur die Regierungsarbeit kritisch zu begleiten, sondern auch eigene Themen zu setzen und auf die Agenda zu bringen. Hierzu freuen wir uns über Eure Mitarbeit! Je mehr Leute ihre Köpfe zusammenstecken, desto vielfältiger werden die Diskussionen in dem spannenden und wichtigen Feld der Kinder- und Familienpolitik. Michael Thierbach

Nach oben

Neues aus der LAG Kinder & Familie

Anfang des Jahres hatten wir einen ersten Aufschlag zum Thema „Flüchtlingskinder“ gemacht, die mit ihren Familien aus Krisengebieten zu uns kommen. Hierzu gab es eine gemeinsame Sitzung mit der LAG Migration und Flucht. Wir wollen das Thema mit Blick auf die Unterbringung und die schulische bzw. ärztliche Versorgung von Flüchtlingskindern weiter verfolgen.

Ein weiteres Thema, mit dem sich die LAG derzeit beschäftigt, ist der Ausbau U3 in Kindertagesstätten und die damit verbundene Qualitätsdebatte. Dabei soll auch verstärkt das Thema „Inklusion in Kitas“ in den Fokus gerückt werden.

Besonders freuen wir uns über die Zustimmung des Länderrats zur Gründung einer BAG Kinder-, Jugend- und Familienpolitik. Dem Landesverband Rheinland-Pfalz wurden nach dem gültigen Verteilungsschlüssel zwei Delegierte zur Entsendung in die BAG zugeteilt. Die Mitglieder der LAG haben Marion Schwarz und Toni Krüger für zwei Jahre als Delegierte gewählt. Vertreten werden sie von Kerstin Schulze und Astrid Becker.
Die konstituierende Sitzung der neu gegründeten BAG  Kinder-, Jugend- und Familienpolitik findet am 11. Oktober 2014 in Berlin statt. Auf der Tagesordnung steht neben der Wahl zweier SprecherInnen und den Berichten aus Bundestag, Bundesvorstand und den Ländern schwerpunktmäßig die Verständigung auf Themen der BAG für die nächsten Monate.

Kurzbericht

Zurzeit beschäftigt sich die LAG KuF intensiv mit dem Thema „Vereinbarkeit von Familie und Beruf“.

Ein für uns wichtiger Aspekt dabei ist, dass man die Themen „Gleichstellung der Geschlechter“ auf der einen Seite und die „Qualität in der Kinderbetreuung“ auf der anderen Seite zusammendenken muss, weshalb wir dieses Thema auch in gemeinsamen Sitzungen mit der LAG Frauen bearbeiten.

Weitere Themen mit denen sich die LAG KuF derzeit beschäftigt, sind u.a.:

  • Aufgaben und Einsatz von Familienhebammen
  • Kindertagespflege
  • Kindergrundsicherung
  • Qualität von Kindertagesstätten
  • Umsetzung des Rechtsanspruchs für Einjährige
  • Ehegattensplitting
  • Kinderrechte 

 

Auch mit der Umweltbildung setzen wir uns intensiv auseinander. Hier haben wir bereits im Frühjahr 2012 in einem Workshop gemeinsam mit der LAG Bildung Ideen entwickelt, wie man Kindern die Wertschätzung für unsere Lebensgrundlagen wie z.B. Nahrung und Ernährung sinnvoll vermittelt.

Wir legen bei unserer Arbeit großen Wert auf den Austausch mit Fachleuten. Deshalb führten wir im letzten Jahr ein Gespräch mit Prof. Dr. Schrapper zum Kinder- und Jugendbericht des Landes Rheinland-Pfalz durch und ließen uns von einer Familienhebamme aus ihrem Alltag berichten.

 

Themen :

  • Neustrukturierung der Familienförderung
  • Bildungssoli
  • Fachkräftemangel im Bildungsbereich
  • Kindergrundsicherung

Gemeinsamer Workshop zum Thema Umweltbildung der LAG Kinder & Familie und der LAG Bildung

„Was ich kenne kann ich lieben, was ich liebe kann ich schützen“

Umweltbildung als zentraler Baustein für Bildung für nachhaltige Entwicklung.

Die LAG Kinder & Familie hat am 3. März 2012 im Abgeordnetenhaus in Mainz gemeinsam mit der LAG Bildung einen Workshop zum Thema Umweltbildung durchgeführt. Es wurde ermittelt, welche Angebote der Umweltbildung es in Rheinland-Pfalz und anderen Bundesländern gibt, um danach Ideen zur Weiterentwicklung der Umweltbildung in RLP zu entwickeln. Dabei wurde eine Strategie erarbeitet, um Kindern unsere Lebensgrundlagen wieder näher zu bringen. Eines der Leitmotive dabei soll sein, Wertschätzung für Nahrung und Ernährung zu vermitteln.

Die im Workshop unter anderem mit folgenden Fragen beschäftigt:

  • Warum Umweltbildung?
  • Welche Kompetenzen sollen entwickelt werden?
  • Welche (neue/vorhandene) Angebote werden in Kitas, Schulen und Verwaltung zur Förderung der Kompetenzen benötigt?
  • Welche Angebote sollten mit erster Priorität umgesetzt werden?

 

Ein großer Teil der Ergebnisse des Workshops ist in den Leitantrag "Kinder sind Zukunft: GRÜNE Meilensteine für ein gutes Kinderleben in Rheinland-Pfalz" für die LDV am 12. Mai in Idar-Oberstein eingeflossen, der mit großer Mehrheit angenommen wurde.

» Hier geht es zum Beschluss der LDV (pdf)

 

URL:http://gruene-rlp.de/partei/gremien/landesarbeitsgemeinschaften/lag-kinder-familie/