Rheinland-Pfalz http://gruene-rlp.de BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Rheinland-Pfalz http://gruene-rlp.de/startseite/volltext-startseite/article/sommertour_von_anne_spiegel_richtung_zukunft_wirtschaft_und_klimaschutz_gemeinsam_weiterentwickeln/ Sommertour von Anne Spiegel, Richtung Zukunft: Wirtschaft und Klimaschutz gemeinsam weiterentwickeln http://gruene-rlp.de/startseite/volltext-startseite/article/sommertour_von_anne_spiegel_richtung_zukunft_wirtschaft_und_klimaschutz_gemeinsam_weiterentwickeln/ http://gruene-rlp.de/startseite/volltext-startseite/article/sommertour_von_anne_spiegel_richtung_zukunft_wirtschaft_und_klimaschutz_gemeinsam_weiterentwickeln/ [56/2020] Unsere designierte Spitzenkandidatin Anne Spiegel stellt ihre diesjährige Sommertour... [56/2020]

Sommertour von Anne Spiegel, designierte Spitzenkandidatin,

Richtung Zukunft: Wirtschaft und Klimaschutz gemeinsam weiterentwickeln

Sehr geehrte Damen und Herren,

liebe Kolleginnen und Kollegen,

unsere designierte Spitzenkandidatin Anne Spiegel stellt ihre diesjährige Sommertour unter das Thema "Richtung Zukunft: Wirtschaft und Klimaschutz gemeinsam weiterentwickeln".

Im folgenden finden Sie eine Übersicht der Besuchstermine.

Sollten Sie an Terminen teilnehmen wollen, bitten wir zur Einhaltung der Hygienerichtlinien um vorherige Anmeldung per Mail an patrick.zwiernik(at)gruene-rlp.de

Montag, 13. Juli

10:00 Uhr bis 11:00 Uhr Unverpackt, Heidelbergerfaßgasse 16a, 55116 Mainz

12:00 Uhr bis 13:00 Uhr Energiepark Mainz, Eindhoven-Allee, 551129 Mainz

14:00 Uhr bis 15:00 Uhr Hearth in Mainz, Frauenlobstraße 59-61, 55118 Mainz

Dienstag, 14. Juli

14:30 Uhr bis 15:30 Uhr Mobility on demand, Talstraße 268, 67434 Neustadt/Weinstraße

18:30 Uhr bis 19:30 Uhr Gaia mbH, Jahnstraße 28, 67245 Lambsheim

Mittwoch, 15. Juli

10:30 Uhr bis 12:00 Uhr Energieagentur, Trippstadter Str. 122, 67663 Kaiserslautern

12:30 Uhr bis 13:40 Uhr TU Kaiserslautern, Erwin-Schrödinger-Straße 52, 67663 Kaiserslautern

16:00 Uhr bis 17:00 Uhr E&O Recycling GmbH, Am Ockenheimer Graben 24, 55411 Bingen

Donnerstag, 16. Juli

15:00 Uhr bis 16:00 Uhr StoffyWelt, Niederkircher Str. 12, 54294 Trier

17:00 Uhr bis 18:00 Uhr W. Eifel GmbH & Co. KG Lebensmittel & Getränke, Unter dem Dostler 3, 54293 Trier-Ehrang

Freitag, 17. Juli

14:00 Uhr bis 15:00 Uhr Futura Elektroroller, Industriestraße 1, 56283 Halsenbach

Mit freundlichen Grüßen

Patrick Zwiernik

]]>
Fri, 10 Jul 2020 13:22:00 +0200
http://gruene-rlp.de/startseite/volltext-startseite/article/klares_nein_zu_jeglicher_zusammenarbeit_mit_afd/ Klares 'Nein' zu jeglicher Zusammenarbeit mit AfD http://gruene-rlp.de/startseite/volltext-startseite/article/klares_nein_zu_jeglicher_zusammenarbeit_mit_afd/ http://gruene-rlp.de/startseite/volltext-startseite/article/klares_nein_zu_jeglicher_zusammenarbeit_mit_afd/ [55/2020] Die Landesvorsitzenden von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Rheinland-Pfalz, Josef Winkler und... [55/2020] Die Landesvorsitzenden von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Rheinland-Pfalz, Josef Winkler und Misbah Khan, erklären aus gegebenem Anlass:

„Wir schließen jede Zusammenarbeit mit der rechtsextremen AfD klar aus. Politische Vorhaben und Wahlen, die zwingend auf die Unterstützung der AfD angewiesen sind, können keine Unterstützung durch BÜNDNIS 90 / DIE GRÜNEN erhalten. Das gilt auch für eine nur passive Inkaufnahme der Mitwirkung der AfD. Wir lehnen es vehement ab, sich unmittelbar oder indirekt in politische Abhängigkeit zur AfD begeben. Wir erwarten, dass diese Haltung von allen Gliederungen und Fraktionen von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN in Rheinland-Pfalz so vertreten wird.“

]]>
Wed, 01 Jul 2020 12:37:00 +0200
http://gruene-rlp.de/startseite/volltext-startseite/article/gruener_programmkonvent_war_voller_erfolg/ GRÜNER Programmkonvent war voller Erfolg http://gruene-rlp.de/startseite/volltext-startseite/article/gruener_programmkonvent_war_voller_erfolg/ http://gruene-rlp.de/startseite/volltext-startseite/article/gruener_programmkonvent_war_voller_erfolg/ [54/2020] Am Samstag hat der digitale Programmkonvent von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Rheinland-Pfalz... [54/2020] Am Samstag hat der digitale Programmkonvent von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Rheinland-Pfalz stattgefunden. Mit über 100 Mitgliedern, die sich aus allen Ecken von Rheinland-Pfalz eingewählt haben, diskutierten wir den ganzen Samstag bei unserem Programmkonvent über GRÜNE Visionen für eine nachhaltige, ökologischere und gerechtere Zukunft. Gemeinsam haben der Landesvorstand, die designierte Spitzenkandidatin und Ministerin Anne Spiegel, Umwelt-Ministerin Ulrike Höfken, Landtagsabgeordnete und Basismitglieder unterschiedliche Themenfelder in zehn Workshops bearbeitet: Von Klima- und Artenschutz, über Mobilität, Feminismus und Vielfalt, bis hin zu Armut und Gesundheit.

Geladene Expertinnen und Experten, genauso wie unsere Mitglieder haben wertvolle Impulse eingebracht, um die Zielrichtung unseres Programms weiter zu schärfen. Ein voller Erfolg! Auch digital ist eine basisdemokratische Debatte zum Landtagswahlprogramm möglich – das hat unser Programmkonvent gezeigt. Wir freuen uns, über das rege Engagement unserer Mitglieder für die Gestaltung eines starken Wahlprogramms.

]]>
Mon, 29 Jun 2020 16:27:00 +0200
http://gruene-rlp.de/startseite/volltext-startseite/article/anne_spiegel_bleibt_digital_im_dialog_ua_mit_dem_bundesvorsitzenden_robert_habeck/ Anne Spiegel bleibt digital im Dialog – u.a. mit dem Bundesvorsitzenden Robert Habeck http://gruene-rlp.de/startseite/volltext-startseite/article/anne_spiegel_bleibt_digital_im_dialog_ua_mit_dem_bundesvorsitzenden_robert_habeck/ http://gruene-rlp.de/startseite/volltext-startseite/article/anne_spiegel_bleibt_digital_im_dialog_ua_mit_dem_bundesvorsitzenden_robert_habeck/ [53/2020] Bereits seit einigen Wochen bietet unsere designierte Spitzenkandidatin Anne Spiegel... [53/2020] Bereits seit einigen Wochen bietet unsere designierte Spitzenkandidatin Anne Spiegel verschiedene Dialogformate im digitalen Raum an. Die Formate sind stets Live und offen für Fragen. Gerne möchten wir Sie hiermit auf folgende aktuelle Termine hinweisen:

Hier spricht... Die Gesprächsreihe von Anne Spiegel, dieses Mal mit dem Bundesvorsitzenden Robert Habeck
Datum: 29. Juni, 18:15 - 19:15 Uhr
Livestream auf Facebook, Twitter und YouTube

Hier spricht... Die Gesprächsreihe von Anne Spiegel, dieses Mal mit Soziologin, Autorin und Kuratorin Dr. Natasha A. Kelly („Schwarzer Feminismus“, „Millis Erwachen“, uvm.)
zum Thema: "Gleichberechtigung in Corona-Zeiten – Gefahr eines Rollbacks?"
Datum: 01. Juli 2020, 19 Uhr
Livestream auf Facebook, Twitter und YouTube

]]>
Sun, 28 Jun 2020 12:49:00 +0200
http://gruene-rlp.de/startseite/volltext-startseite/article/folterer_zur_rechenschaft_ziehen_grausame_unmenschliche_oder_erniedrigende_behandlung_ahnden/ Folterer zur Rechenschaft ziehen – grausame, unmenschliche oder erniedrigende Behandlung ahnden http://gruene-rlp.de/startseite/volltext-startseite/article/folterer_zur_rechenschaft_ziehen_grausame_unmenschliche_oder_erniedrigende_behandlung_ahnden/ http://gruene-rlp.de/startseite/volltext-startseite/article/folterer_zur_rechenschaft_ziehen_grausame_unmenschliche_oder_erniedrigende_behandlung_ahnden/ [52/2020] Zum Internationalen Tag zur Unterstützung der Folteropfer am 26. Juni erklärt die... [52/2020] Zum Internationalen Tag zur Unterstützung der Folteropfer am 26. Juni erklärt die Landesvorsitzende Misbah Khan:

„Aktuell wird viel von der Corona-Krise überschattet, wir dürfen aber auch menschenrechtliche Krisen nicht vergessen. Jetzt stehen in Rheinland-Pfalz erstmals zwei Handlanger Assads wegen Foltervorwürfen vor Gericht. Einer der Ex-Geheimdienstler wird wegen Verbrechen gegen die Menschlichkeit, vielfachem Mord, Vergewaltigung und schwerer sexueller Nötigung angeklagt; unter seiner Führung sollen zahlreiche Gefängnis-Insassen in Syrien getötet und gefoltert worden sein. Dass er nun durch das „Weltrechtsprinzip“ in Koblenz zur Verantwortung gezogen wird, ist richtig und wichtig. Syrien unter Assad ist ein diktatorischer Folterstaat! Folter gibt es aber auch in vielen anderen Teilen der Welt. In China beispielsweise wird seit längerer Zeit die muslimische Minderheit der Uiguren interniert, es gibt Berichte über Folter und Misshandlungen. In Libyen werden Flüchtlinge, die dort auf dem Weg nach Europa stranden, gefoltert, vergewaltigt und versklavt. Auch in den offiziellen libyschen Haftanstalten sind nach Angaben Überlebender Folter und Vergewaltigungen an der Tagesordnung - das heißt genau dort, wohin aus Seenot Gerettete mit EU-Unterstützung zurückgebracht werden. Besonders erschreckend ist, wenn Kinder in Foltergefängnissen eingesperrt sind, viele sind sogar dort geboren und haben nie etwas Anderes gesehen. Der Internationale Tag zur Unterstützung der Folteropfer erinnert an diese allgegenwärtigen Grausamkeiten und unsere Pflicht, Täterinnen und Täter zur Rechenschaft zu ziehen. Wir müssen uns dafür einsetzen, dass Folter und andere grausame, unmenschliche oder erniedrigende Behandlung oder Strafe endlich der Vergangenheit angehören.“

]]>
Thu, 25 Jun 2020 13:16:00 +0200
http://gruene-rlp.de/startseite/volltext-startseite/article/weltfluechtlingstag_dramatische_lage_von_gefluechteten_nicht_vergessen/ Weltflüchtlingstag: Dramatische Lage von Geflüchteten nicht vergessen! http://gruene-rlp.de/startseite/volltext-startseite/article/weltfluechtlingstag_dramatische_lage_von_gefluechteten_nicht_vergessen/ http://gruene-rlp.de/startseite/volltext-startseite/article/weltfluechtlingstag_dramatische_lage_von_gefluechteten_nicht_vergessen/ [51/2020] Anlässlich des Weltflüchtlingstages am 20. Juni erklären die designierte... [51/2020] Anlässlich des Weltflüchtlingstages am 20. Juni erklären die designierte Spitzenkandidatin Anne Spiegel und der Landesvorsitzende Josef Winkler:

Anne Spiegel: „Der Weltflüchtlingstag mahnt uns, die dramatische Lage von Geflüchteten auf der Welt und auch innerhalb der EU nicht zu vergessen! Viele Geflüchtete sind auf den griechischen Inseln gestrandet. Die hygienischen Zustände und Lebensbedingungen dort sind katastrophal, das Dasein geprägt von Perspektivlosigkeit. Man mag sich nicht ausmalen, was passiert, wenn im Flüchtlingslager Moria das Corona-Virus ausbricht. Um das zu verhindern, befinden sich die knapp 20.000 Menschen seit elf Wochen in Quarantäne – dicht an dicht in einem Camp, das eigentlich für 3000 Personen ausgerichtet ist. Und auch in anderen Grenzregionen ist der Umgang mit den Menschen erschreckend: Die ungarische Transitzone Röske an der serbischen Grenze beispielsweise wurde erst kürzlich vom Europäischen Gerichtshof als Haft eingestuft. Vor diesem Hintergrund sollte sich die Bundesregierung im Flüchtlingsschutz mehr engagieren. Die EU basiert auf Werten wie der Würde des Menschen. Sie muss für alle gelten - auch für Flüchtlinge!“

Josef Winkler: „Fluchtbewegungen werden aktuell durch die Folgen der Corona-Pandemie noch verstärkt. Fast 80 Millionen Vertriebene gibt es weltweit – fast dreimal so viele wie nach dem Zweiten Weltkrieg. Die meisten von ihnen sind entweder als Binnenvertriebene im eigenen Land oder in angrenzende Nachbarländer geflüchtet. Wenige machen sich auf den gefährlichen Weg Richtung EU, die Route über das Mittelmeer endet häufig tödlich. Umso wichtiger ist es, das lebensrettende Engagement von privaten Seenotrettungsorganisationen zu würdigen anstatt die Retterinnen und Retter zu kriminalisieren und ihre Hilfe zu unterbinden!“

]]>
Fri, 19 Jun 2020 10:06:00 +0200
http://gruene-rlp.de/startseite/volltext-startseite/article/diskriminierendes_vokabular_aus_der_landesverfassung_streichen/ Diskriminierendes Vokabular aus der Landesverfassung streichen http://gruene-rlp.de/startseite/volltext-startseite/article/diskriminierendes_vokabular_aus_der_landesverfassung_streichen/ http://gruene-rlp.de/startseite/volltext-startseite/article/diskriminierendes_vokabular_aus_der_landesverfassung_streichen/ [50/2020] Zur Auseinandersetzung rund um den Begriff „Rasse“ äußert sich die Landesvorsitzende... [50/2020] Zur Auseinandersetzung rund um den Begriff „Rasse“ äußert sich die Landesvorsitzende Misbah Khan:

„Wir begrüßen den Vorstoß von Anne Spiegel, den Begriff ‚Rasse‘ aus unserer rheinland-pfälzischen Landesverfassung zu streichen, der dort in Artikel 4 und Artikel 19 auftaucht. Der Rassenbegriff in der Landesverfassung und im Grundgesetz ist im doppelten Sinne eine Antwort auf die Verbrechen des Nationalsozialismus gewesen. Nach den Gräueln des faschistischen Regimes sollte sichergestellt werden, dass die Würde eines jeden Menschen unantastbar ist, jedoch bediente man sich mit dem Rassebegriff der Sprache rassistischer Weltanschauungen. Es wird höchste Zeit von dieser Begrifflichkeit wegzukommen – es ist einer von vielen notwendigen Schritten um strukturellen Rassismus ernsthaft anzugehen. Dabei handelt sich keinesfalls um Wortklauberei: Sprache formt unsere Denkmuster und unsere Wahrnehmung der Welt. Rassismus beginnt dort, wo Menschen aufgrund bestimmter Merkmale und Zuschreibungen zu ‚Fremden‘ gemacht und ausgeschlossen werden. Das heißt es ist ungemein wichtig sich von kategorisierendem, diskriminierenden Vokabular, wie dem Begriff ‚Rasse‘, zu lösen.“

]]>
Tue, 16 Jun 2020 14:57:00 +0200
http://gruene-rlp.de/startseite/volltext-startseite/article/der_mensch_im_mittelpunkt_papier_zur_pflegepolitik_in_deutschland/ Der Mensch im Mittelpunkt: Papier zur Pflegepolitik in Deutschland http://gruene-rlp.de/startseite/volltext-startseite/article/der_mensch_im_mittelpunkt_papier_zur_pflegepolitik_in_deutschland/ http://gruene-rlp.de/startseite/volltext-startseite/article/der_mensch_im_mittelpunkt_papier_zur_pflegepolitik_in_deutschland/ [49/2020] Der erweiterte Landesvorstand der GRÜNEN Rheinland-Pfalz hat ein Pflegepapier... [49/2020] Der erweiterte Landesvorstand der GRÜNEN Rheinland-Pfalz hat ein Pflegepapier beschlossen, das endlich den Menschen in den Mittelpunkt der Debatte stellt. Dazu äußert sich der Landesvorsitzende Josef Winkler:

„Die Bedeutung des Pflegeberufs wird aktuell besonders deutlich. Die Pflegekräfte in den Krankenhäusern und Pflegeheimen tragen in erheblichem Maße die Last der Pandemie und sie setzen sich selbst einem besonders hohen Krankheitsrisiko aus. Doch das Konjunkturpaket der Bundesregierung sieht keine besonderen Leistungen für den gebeutelten Pflegebereich vor. Das darf nicht sein! In unserem Papier zum Stand der Pflege hierzulande wird eines klar: Nach der Corona-Krise darf es kein Weiter-so in der Pflegepolitik in Deutschland geben. Beispielsweise müssen Pflegekräfte und andere, patientennah arbeitende Berufsgruppen zu jeder Zeit mit ausreichender Schutzausrüstung ausgestattet werden können. Die Bundesregierung hat es zu Beginn der Corona-Pandemie verpasst, für ausreichende Schutzkleidung zu sorgen. Aus diesen Fehlern muss gelernt werden, um in Zukunft die Pflegekräfte nicht durch fehlende Ausrüstung zu gefährden. Der Pflegeberuf muss insgesamt besser finanziell honoriert werden, denn Klatschen bezahlt keine Miete. Auch die Arbeitsbedingungen und der Personalschlüssel in der Pflege müssen endlich verbessert werden.“

Zum Beschluss hier

]]>
Mon, 15 Jun 2020 17:14:00 +0200
http://gruene-rlp.de/startseite/volltext-startseite/article/tag_der_umwelt_die_oekologische_erneuerung_unserer_wirtschaft_muss_konsequent_und_entschlossen_angegangen_werden/ Tag der Umwelt: „Die ökologische Erneuerung unserer Wirtschaft muss konsequent und entschlossen angegangen werden!“ http://gruene-rlp.de/startseite/volltext-startseite/article/tag_der_umwelt_die_oekologische_erneuerung_unserer_wirtschaft_muss_konsequent_und_entschlossen_angegangen_werden/ http://gruene-rlp.de/startseite/volltext-startseite/article/tag_der_umwelt_die_oekologische_erneuerung_unserer_wirtschaft_muss_konsequent_und_entschlossen_angegangen_werden/ [48/2020] Zum heutigen Internationalen Tag der Umwelt erklären die Landesvorsitzende Misbah Khan... [48/2020] Zum heutigen Internationalen Tag der Umwelt erklären die Landesvorsitzende Misbah Khan und die designierte Spitzenkandidatin Anne Spiegel:

Misbah Khan: „Der 5. Juni erinnert an den Eröffnungstag der ersten Weltumweltkonferenz in Stockholm 1972, die den Beginn einer internationalen Umweltpolitik markiert. Das war ein wichtiger Meilenstein und doch bewegt sich die Welt in den letzten Jahrzehnten immer schneller, und nicht langsamer, auf die globale Klimakatastrophe zu. Erst durch die Corona-Krise sind Treibhausgasemissionen gesunken, doch dieser Effekt wird wohl nicht lange anhalten. Im gestern vereinbarten Konjunkturpaket versucht die Bundesregierung sich zukunftsgewandt zu geben. Das gelingt nur teilweise. Wir begrüßen beispielsweise die Absenkung der EEG-Umlage. Ein schneller Einstieg in die CO2-Bepreisung bringt für private Haushalte mit kleinen Einkommen spürbare Erleichterungen im Strompreis und hilft unsere Klimaziele zu erreichen. Auch die Abschaffung des Solardeckels war bitter nötig.“

Anne Spiegel: „Generell fehlt eine klare Kopplung der Hilfen an Klima- und Umweltvorgaben. Außerdem ist neben kurzfristigen Konjunkturimpulsen eine langfristige Investitionsstrategie und –garantie erforderlich, um Planungssicherheit zu schaffen und eine Transformation hin zur klimaneutralen Industrie zu ermöglichen. Die ökologische Erneuerung unserer Wirtschaft muss konsequent und entschlossen angegangen werden, und zwar dauerhaft. Nur so schaffen wir es, nicht nur die Folgen der Corona-Krise in den Griff zu bekommen, sondern auch die Klima-Krise abzuwenden. Im Bereich Mobilität konnte die Abwrackprämie für Diesel und Verbrenner glücklicherweise abgewendet werden, doch auch hier wurden Bereiche nicht mitbedacht, die – fernab der Automobilbranche – die Mobilitätswende mit antreiben: Beispielsweise die Förderung von E-Bikes. Auch die Mehrwertsteuersenkung kann sich zwar positiv auf die Wirtschaft auswirken, ist aber umweltpolitisch nicht zu Ende gedacht: Eine solche Senkung macht auch teure Benziner billiger, ungeachtet seiner Abgaswerte. Das ist nicht der Sinn der Sache.“

]]>
Fri, 05 Jun 2020 10:08:00 +0200
http://gruene-rlp.de/startseite/volltext-startseite/article/konjunkturpaket_frauen_familien_und_kinder_kommen_zu_kurz/ Konjunkturpaket: Frauen, Familien und Kinder kommen zu kurz http://gruene-rlp.de/startseite/volltext-startseite/article/konjunkturpaket_frauen_familien_und_kinder_kommen_zu_kurz/ http://gruene-rlp.de/startseite/volltext-startseite/article/konjunkturpaket_frauen_familien_und_kinder_kommen_zu_kurz/ [47/2020] Zum beschlossenen Konjunkturpaket der Bundesregierung äußern sich der Landesvorsitzende... [47/2020] Zum beschlossenen Konjunkturpaket der Bundesregierung äußern sich der Landesvorsitzende Josef Winkler und die designierte Spitzenkandidatin Anne Spiegel:

Josef Winkler: „Aus unserer Sicht ist das Konjunkturpaket der Bundesregierung ein Schritt in die richtige Richtung. Viele Punkte zu Erneuerbaren Energien und zur Mobilitätswende begrüßen wir, allerdings kommt das Soziale im Paket der Bundesregierung eindeutig zu kurz. Frauen, Familien und Kinder stehen nicht im Fokus der Hilfen. Es fehlt weiterhin an einer bundesweiten Strategie für die Wiedereröffnung von Kitas und Schulen. Der von den GRÜNEN vorgeschlagene Bildungsfonds, aus dem zusätzliches Personal für Kindergärten und Schulen unterstützt werden könnte, hat keinen Eingang in das Paket gefunden. Stattdessen soll es einmalig 300 Euro Kinderbonus für kindergeldberechtigte Kinder geben. Das ist ein Tropfen auf den heißen Stein angesichts der misslichen Lage, in der sich viele Familien aktuell aufgrund von Kita- und Schulschließungen befinden. Für betreuende Eltern müsste es möglich gemacht werden, ohne finanzielle Einbußen oder andere Nachteile Arbeitszeit zu reduzieren.“

Anne Spiegel: „Insgesamt kann man sagen, dass die Bundesregierung für die Ärmeren und sozial Schwächeren unserer Gesellschaft wenig übrig hat – im Gegensatz zu großen Konzernen, deren Milliardenhilfen nicht einmal an einen Verzicht auf Dividendenausschüttung und Manager-Boni gekoppelt sind. Eigentlich wäre dringend eine Erhöhung der Hartz-IV-Regelsätze geboten. Auch Solo-Selbstständige bleiben bei den Hilfen außen vor. Sie brauchen eine Existenzsicherung, die ihre Einkommensausfälle zu einem Mindestmaß abdeckt – Betriebskostenzuschüsse helfen nicht weiter. Und auch für die vielen Schwestern und Pfleger in den Krankenhäusern gab es zwar Applaus, aber in der Konsequenz keine reale Unterstützung im Konjunkturpaket. Nichtsdestotrotz begrüßen wir, dass jetzt zumindest Überbrückungshilfen für kleine und mittelständische Unternehmen angekündigt wurden, um in diesem Bereich Insolvenz- und Kündigungswellen zu vermeiden.“

]]>
Thu, 04 Jun 2020 16:28:00 +0200
gruene-rlp.de_content714807 Weitere Pressemitteilungen http://gruene-rlp.de/startseite/ hier.]]> Thu, 16 May 2019 11:32:27 +0200